Lektürekurse

Information zu den Lektürekursen

Seit der Bachelor-Studienordnung für Philosophie von 2010 werden einige Leistungspunkte über die Organisation und Durchführung von Lektürekursen erworben.

Dabei sollen sich die Studierenden selbst in Gruppen (mind. 7 Personen) zusammenfinden und in Absprache mit den Lehrenden ein Werk einer Autorin/eines Autors lesen und besprechen. Dieses Werk kann frei gewählt werden (soweit die Inhalte philosophischer Art sind = Rücksprache erforderlich) oder aus einem Kanon gewählt werden:

Lektürekanon

Die Gruppe der zusammengefundenen Studierenden trifft sich über das Semester verteilt mehrere Male zusammen, um gelesene Abschnitte des Werkes zu besprechen. Darüber hinaus braucht jeder Lektürekurs eine Betreuerin/einen Betreuer, mit welcher/welchem im Laufe des Semesters Betreuungstreffen stattfinden, um die Auseinandersetzung mit dem Werk bescheinigen zu können.
Für die Bildung eines Lektürekurses sind nun die folgenden Schritte zu unternehmen:

  1. Gruppen bilden. Die Studierenden sollten sich zunächst über ihre Interessen austauschen, um auf dieser Grundlage dann Gruppen zu bilden. Eine mögliche Form dieses Austauschs stellt das über Moodle eingerichtete Internet-Portal „Lektürekurse“ dar, das unter https://moodle2.uni-potsdam.de/course/view.php?id=3035 zu finden ist, und eine Kommunikation anhand von Textnachrichten ermöglicht.
  2. Vorschläge unterbreiten. Wenn eine Gruppe gebildet ist, die gemeinsam einen Aphilosophischen Text lesen möchte, so sollte sich diese Gruppe an Stefanie Grüne (Stefanie.Gruene@uni-potsdam.de) wenden, die als Koordinatorin der Lektürekurse fungiert. Sie stellt dann den Kontakt mit den Lehrenden her, die für die jeweiligen Texte in Frage kommen. Um die Koordination nicht unnötig zu erschweren, wird darum gebeten, dass sich nur ganze Gruppen von mindestens fünf Studierenden an sie wenden.
  3. Über PULS anmelden. Wenn Gruppen gebildet und Vorschläge unterbreitet worden sind, sollten sich die Studierenden dieser Gruppen im entsprechenden Modul über PULS für die allgemein als „Lektürekurs“ aufgeführte Veranstaltung anmelden. Hierbei gelten die üblichen Anmelde- und Belegfristen zu Semesterbeginn! Nur wer Mitglied einer Gruppe ist, die sich bereits als solche an Stefanie Grüne gewandt hat, kann auch zugelassen werden.