Vorläufiges Endergebnis Wahl 2015: Grüner Campus hat 5 Plätze

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Der StWA hat folgendes vorläufiges Endergebnis veröffentlicht:

Vorläufige Sitzverteilung, Stand: 12.06.2015, 13:52 Uhr
Quelle: StWA, facebook

Wahlbeteiligung: 11,7 %

Liste 1: RCDS – 421 Stimmen (2 Sitze)
Liste 2: JumpUp – 1.028 Stimmen (5 Sitze)
Liste 3: DIE LINKE.SDS – 980 Stimmen (4 Sitze)
Liste 4: Grüner Campus – 1.069 Stimmen (5 Sitze)
Liste 5: UP.rising – 959 Stimmen (4 Sitze)
Liste 6: Die LISTE – 111 Stimmen (0 Sitze)
Liste 7: Juso HSG – 776 Stimmen (3 Sitze)
Liste 8: BEAT! – 1.024 Stimmen (4 Sitze)

Somit ist der Grüne Campus die stärkste Kraft, dicht gefolgt von JumpUp und BEAT!.

Vielen Dank für eure zahlreichen Stimmen und das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Wenn du mitmachen möchtest, melde dich!

Heute schon gewählt?

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Gremienwahlen an der Uni Potsdam
vom 9. bis 11. Juni zwischen 9 und 17 Uhr

Wahllokale:
Neues Palais: Haus 8, Foyer
Golm: Bibliothek, Vortragsraum im Erdgeschoss
Griebnitzsee: Haus 1, Foyer

Die Wahlhilfe – objektiv, informativ

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Vom 9. bis 11. Juni stehen an der Universität Potsdam wieder die jährlichen Gremienwahlen an. Aber was wird eigentlich gewählt? Und warum ist es so wichtig, wählen zu gehen?
Dieser Flyer soll dir dabei helfen, den Sinn und die Wichtigkeit dieser Wahl und deiner Beteiligung daran zu erkennen. Er soll dir als kleiner Wegweiser dienen, wie du dich für die Liste entscheidest, die am besten zu deinen Interessen passt. Es ist dein Recht und Privileg, wählen zu gehen! Jede einzelne Person beeinflusst mit ihrer Wahl maßgeblich die zukünftige Gestaltung der Hochschulpolitik an der Uni Potsdam. Letztes Jahr lag die Wahlbeteiligung bei 9,22%. Damit die Wahl repräsentativ ist, wäre eine höhere Beteiligung mehr als wünschenswert. Daher der Appell an dich: Informier dich und geh wählen!

What the Wahl?!

Jedes Jahr im Frühsommer finden an der Universität Potsdam die Gremienwahlen statt. Gewählt werden einerseits einige Fachschaftsräte sowie zentrale Universitätsgremien wie die Fakultätsräte und der Akademische Senat, andererseits auch das wichtigste Gremium der studentischen Selbstverwaltung, das Studierendenparlament (StuPa).
Das StuPa ist das höchste beschlussfassende Organ der Studierendenschaft. Die Studierendenschaft, das ist die Gesamtheit der Studierenden an der Uni Potsdam, somit auch du! Für das StuPa werden 27 studentische Parlamentarier*innen aus verschiedenen hochschulpolitischen Listen gewählt. 
Die Zusammensetzung des StuPa beeinflusst maßgeblich die Gestaltung der studentischen Hochschulpolitik, denn es entscheidet nicht nur über die Verwendung von Studierendenschaftsbeiträgen (derzeit 10 Euro pro Studi und Semester, die in eurem Semesterbeitrag an die Uni enthalten sind), sondern wählt und kontrolliert auch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Dieser ist die politische Interessenvertretung der Studierendenschaft und kommuniziert studentische Belange vor Unileitung, Politik und Öffentlichkeit. Er stellt u.a. wertvolle kostenlose Beratungsangebote zur Verfügung, organisiert Veranstaltungen und stellt nützliche Kooperationen, wie die zu Nextbike, her. 

Alles in Butter?

Je nachdem, welche Listen wie viele Plätze im StuPa haben, kann sich die Situation für Studierende an der Uni Potsdam grundlegend ändern, da das StuPa auch die Hoheit über die Haushaltserstellung und die Satzung der Studischaft hat. Überleg dir also, was du dir von deiner studentischen Interessenvertretung wünschst, welche Angebote du schätzt. Vergleiche dies mit den Inhalten der Listen und entscheide dich auf dieser Grundlage für eine oder mehrere Listen.
Du hast drei Stimmen für die Wahl der StuPa-Abgeordneten, die du entweder alle der gleichen oder aber auf bis zu drei verschiedene Listen verteilen kannst. Die meisten Listen informieren im Vorfeld und vor Allem während der Wahl per Flyer und Plakaten am Campus über ihre Inhalte. Sei also in den nächsten Tagen etwas aufmerksamer beim Mensabesuch oder dem Gang über den Campus. Du kannst die Listenmitglieder auch persönlich ansprechen. Der Studentische Wahlausschuss (StWA) hat auf seiner Internetseite die Onlineauftritte der dieses Jahr acht verschiedenen Listen unterschiedlicher politischer Ausrichtungen verlinkt. 

Wie wählen?

Wahllokale befinden sich in Golm (IKMZ/ Bibliothek/ der „schwarze Block“), am neuen Palais (Haus 8) und in Griebnitzsee (Haus 1). Von Di, den 9. bis Do, den 11.6. haben die Wahllokale jeweils von 9 bis 17 Uhr zur Wahl geöffnet. Einfach hingehen (PUCK-Karte nicht vergessen!) und ankreuzen. Die Wahlhelfer*innen vor Ort stehen dir bei weiteren Fragen zur Seite.

Unser Programm findest du hier.

2015 – Für ein Ende der Kohleverstromung

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

In diesem Jahr rückt die umweltfeindliche Kohleverstromung endgültig in das Blickfeld zahlreicher Initiativen und wird Thema in der Weltpolitik: Selbst die vor allem sozial ausgerichtet Organisation Oxfam hat eine Kampagne gestartet und in China werden mehr als 1000 Kohleminen geschlossen; die Kohlenutzung und der CO2-Ausstoß werden drastisch vermindert.
Wenn Du aktiv werden möchtest, gibt es – neben der Eigenversorgung mit Ökostrom – dieses Jahr einige aktivistische Möglichkeiten:
Es wird wieder ein KlimaCamp in der Lausitz geben; ebenso wie ein KlimaCamp im Rheinland. Dort soll auch die Massenaktion „Ende Gelände“ stattfinden. Und wer es eher musikalisch mag, kann danach bei der Aktionsgruppe Lebenslaute mitmachen, die dieses Jahr die Anti-Kohle-Bewegung unterstützt.
Nicht zuletzt sollte erwähnt werden, dass es fortwährend eine Besetzung im Hambacher Forst gibt, die sich über Unterstützung freut!

Wahl zum Studierendenparlament 2015 – Wer tritt an

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Wer sind wir?

Was den Grünen Campus so besonders macht, ist unsere hohe Aktivität. Die Listenmitglieder sind in einer Vielzahl von Initiativen, Gruppen und Gremien verschiedenster Art an der Uni Potsdam tätig. Die große Bandbreite an praktischer Arbeit, die von den „GrüCa-Menschen“ geleistet wird, wollen wir im Folgenden kurz umreißen und uns damit auch als Kandidierende für das StuPa vorstellen. Falls ihr noch weitere Fragen habt, schreibt uns gern! Im ein oder anderen Projekt seid ihr GrünerCampus-Menschen bestimmt schon mal begegnet.

Sonja (Geoökologie)
Eva-Rosa (Master Ökologie, Evolution, Naturschutz)
Marei (Geoökologie B.Sc.)
Franz-Daniel (BA Soziologie/Erziehungswissenschaft)
Robin (Geoökologie)
Angelika (Master Ökologie, Evolution, Naturschutz)
Andreas (Geoökologie)
Leo (Erziehungswissenschaften/Philosophie)
Sophia (Geoökologie)
Martin (Geoökologie)
Ann-Christin (Geoökologie)
Dörthe (Chemie)
Johanna (Chemie)
Sophie (Geoökologie Msc)
Armin (Soziologie/Philosophie)
Christin (MA Politikwissenschaften)
Max (Magister Philosophie)

Darüberhinaus
Umweltschutz macht nicht an den Grenzen des Campus Halt! So sind wir z.B. bei der   FoodCoop oder solidarischen Landwirtschaft aktiv.

Partielle Sonnenfinsternis mal anders

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Wie vielfach berichtet wurde, gab es gestern eine partielle Sonnenfinsternis. Eine etwas andere Sicht als der Blick durch die Schutzbrille findet sich bei den Daten der Solaranlage von UniSolar Potsdam:

Das Wintersemester beginnt – Zeit, aktiv zu werden!

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Das Wintersemester 2014/2015 hat begonnen und wer mag, kann das zum Anlass nehmen, für Umwelt und Kultur an der Universität und darüber hinaus aktiv zu werden:
Der Arbeitskreis Umwelt dient zur Vernetzung der Umweltgruppen und als Gesprächskreis für aktuelle Anliegen in der Umweltkommission.
Eine Gruppe, die sich um ökologische Flächen auf dem Campus und darüber hinaus einsetzt, ist die Bunte Wiese Potsdam.
Bei dem StudiGarten Junges Gemüse in Golm ermöglicht der Winter einen ruhigen Einstieg mit der Planung für die nächste Saison.
Ganz viele Möglichkeiten gibt es im Studentischen Kulturzentrum KuZe: Ob Theater, Kunst oder Kneipe; hier kannst Du Dich wirklich vielseitig mit ganz verschiedenen Projekten austoben.
Beim Studium Oecologicum werden Vorlesungen zur Nachhaltigkeit organisiert, die allen Studierenden in ihrem Studium offen stehen sollen.
Die vielseitige Umweltgruppe UniSolar Potsdam beginnt das Semester mit einem Planungswochenende in der Alten Mühle Gömnigk.
Im Lesecafé in Golm gibt es regelmäßig Essen von der Vokü (Volxküche) und wer nicht in Golm, sondern Griebnitzsee unterwegs ist und selbstorganisierte Rückzugsorte an der Uni toll findet, kann sich ja mal beim Café Eselsohr umschauen.

Interview im „speakUP“

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

In der kommenden Ausgabe der „speakUP“, der unabhängigen Studierendenzeitschrift an der Universität Potsdam, haben wir Fragen zur
zurückliegenden Studierendenparlamentswahlen und Perspektiven auf die kommende Legislatur beantwortet.

Wie erklärt ihr euch die leicht gestiegene Zustimmung für eure Liste durch die wählenden Studierenden bei der Stupa-Wahl im Vergleich zu 2013?

Wir konnten unsere Stimmen bei der leicht gesunkenen Wahlbeteiligung halten. Durch unsere Arbeit im AStA und in diversen Umweltgruppen und durch Sichtbarkeit und Präsenz auf dem Campus.

Warum ist eurer Meinung nach immer noch kein neuer AStA im Amt?

Durch Prüfungs- und Urlaubszeit dauerte die Suche und Einarbeitung von neuen Leuten. Am 25.9. wird aber gewählt.

In welcher Rolle seht ihr die Vertreter_innen eurer Liste in der kommenden Legislatur: Wollt ihr den AStA mitstellen, in der Opposition sein oder euch anderweitig verhalten und warum?

Unabhängig von Konstrukten wie Opposition oder Koalition wollen wir gute politische Arbeit machen, wie z.B. am Ressourcenschutz auf dem Campus, der ökologischen Mensa, an der Etablierung von dem Modul „Studium Oecologicum“, für den Aufbau und Erhalt von Freiräumen auf dem Campus und gegen Faschismus und Militarismus arbeiten. Natürlich unterstützen wir den AStA in seiner Arbeit!

Welche universitären und hochschulpolitischen sind euch für die kommenden zwei Semester besonders wichtig und welche Initiativen/Anträge plant ihr für die Legislatur?

Siehe Antwort oben.

Wieso sind eurer Meinung nach auch dieses Mal wieder nur so wenige Studierende zur Wahl gegangen?

Ein Feedback von verschiedenen Studierenden an uns lautete ungefährt folgendermaßen: Die Wahlen auf das Semesterende zu legen, d.h. genau in die Prüfungszeit, hat Studierende davon abgehalten sich mit dem Thema zu beschäftigen. Es ist auch vielen immer noch nicht bewusst, was die studentische Selbstverwaltung überhaupt leistet und was es den Studenten bringt. Da sollte vielmehr Werbung in eigener Sache gemacht werden.

Die mangelnde Transparenz bei der Zahlung von Aufwandsentschädigungen war zuletzt immer wieder öffentlicher Kritikpunkt an der Arbeit der studentischen Selbstverwaltung. Wie verhaltet ihr euch dazu?

Auf diese Frage können wir leider nicht antworten, da die von dir erwähnte öffentliche Kritik uns nicht bekannt ist. Kannst du uns diese bitte zukommenlassen, so dass wir inhaltlich zu den Kritikpunkten positionieren und anschließend daran die von dir gestellte Frage beantworten können.

Welche Hoffnungen oder Ängste verbinden sich für euch mit dem aktuellen Ausgang der Landtagswahl bzw. den daraus resultierenden Regierungsmöglichkeiten im Land Brandenburg?

Stillstand und Verbleiben beim Status Quo. Es ist keine Besserung in Sicht. Das heißt konkret:

  • Schlusslicht Brandenburg bei der Hochschulfinanzierung
  • Zementieren der Braunkohleförderung in der Lausitz, inkl. Zwangsumsiedelungen und Zerstörung der Umwelt/fruchtbarer Böden…
  • weiterhin fliegt Geld für einen Flughafen aus dem Fenster, den wir gar nicht brauchen sollten, da fliegen die klimaschädlichste Art der Fortbewegung ist und wir uns in einer nachhaltigen Gesellschaft überwiegend mit Gütern aus der Region versorgen sollten.

Ergebnis der STUPA-Wahl 2014/2015

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

:) Wir haben es mit vier Sitzen in das neu-gewählte Studentenparlament geschafft. Vielen Dank an alle UnterstützerInnen!!!!

Hier die Sitz­ver­tei­lung im Parlament:

DIE LINKE.SDS: 5 Sitze
JumpUP: 4 Sitze
Grüner Campus: 4 Sitze
Juso-HSG: 4 Sitze
BEAT: 3 Sitze
RCDS: 3 Sitze
shineUP: 2 Sitze
JuPlaNg: 1 Sitz
LHG: 1 Sitz

Gesamt: 27 Sitze

Die neue Schneckenpost ist da…

Posted by gruenercampus in Allgemein | Leave a comment

Schaut gleich mal rein!! Und nicht vergessen, nächste Woche (08. – 10. Juli) sind STUPA-Wahlen. :)

Schneckenpost_Juli_2014