Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

StuPa mit Livestream

In Zusammenarbeit mit dem Campusradio FunkUP wird die heutige StuPa-Sitzung auch erstmals per Audio-Livestream im Internet übertragen. Parallel zum Stream soll es auch einen moderierten Chat geben, wo allgemeine und spezielle Fragen gestellt werden können.

Vorliegende Anträge zur heutigen Sitzung:

  • Antrag auf Anschaffung eines Rohrsstocks / Auktionshammers
  • Obligatorische Ausweisung von relativen ECTS-Grades
  • StuPa-Mailingliste öffnen
  • Entsendung von Fabian Twerdy in den Vorstand von UniSolar Potsdam e.V.

Antragstexte im Wortlaut (PDF)

Desweiteren wurde noch gestern eine Reihe von Initiativanträgen bezüglich der geplanten Stelle für einen Veranstaltungsmanager im KuZe (studentisches Kulturzentrum) gestellt.

Kommentare (1)

14. AStA gewählt

In der Nacht vom 26. auf 27. Oktober wurde nach fast 7-stündiger Sitzung des Studierendenparlamentes der 14. AStA der Uni Potsdam gewählt:

  • Ausländische Studierende & Antirassismus: Zozan Bilir (Jusos) & Pierre Vicky Sonkeng Tegouffo (Jusos)
  • Campuspolitik: Jakob Weißinger (GAL)
  • Finanzen: Roy Kreutzer (GAL)
  • Geschlechterpolitik & Kultur: Christoph Alms (GAL)
  • Kulturzentrum: Svetlana Lammok (listenlos)
  • Ökologie & Nachhaltigkeit: Christian Gammelin (Jusos) & Fabian Twerdy (GAL)
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kai Gondlach (GAL)
  • Sozialpolitik: Malte Jacobs (Jusos) & Maria Carlota Mayolo Montano (listenlos)
  • Verkehr: Jonathan Metz (GAL) & Tilmann Albrecht (listenlos)

(jeweils Haupt- und Ko-Referent)

Der Kandidat für das Ko-Referat bei Geschlechterpolitik & Kultur Mathias Hamann erreichte auch im 3. Wahlgang nicht die einfache Mehrheit. Unbesetzt bleibt auch das Referat für Hochschulpolitik, keine Mehrheit errang der dort einzige Kandidat Andreas Kellner (der zudem ebenfalls für alle anderen Referate kandidierte).

Über die AStA-Wahl berichten in Pressemitteilungen:

sowie die PNN im Artikel: Endlich AStA.

Offenlegung: Der Autor dieses Artikels ist StuPa-Parlamentarier der Piraten.

Kommentare (1)

Zitrone wird Plattform für Eure Debatten

Liebe Zitrone-Leser, liebe hochschulpolitisch Aktive,

wie Ihr seht, seht Ihr wenig. Im letzten halben Jahr gab es keine neuen Artikel, und zur diesjährigen StuPa-Wahl haben wir auch auf die Video-Interviews verzichtet – vor allem deswegen, weil ich, der sie sonst geführt hat, diesmal selber auf dem Wahlzettel stand (und es blöd fände, mich selbst zu interviewen).

Da ich nun selbst Parlamentarier bin, fände ich es auch unangebracht, in der bisherigen Form hier weiter Artikel zu schreiben. Mangels Nachwuchs würde das hier also ein Abschiedsartikel sein.

Das aber fände ich schade. Ich selbst hab hier, erst als Leser, dann als Autor, viel über die Potsdamer Hochschulpolitik erfahren können - nicht nur durch die Artikel, sondern auch die Diskussionen in den Kommentaren.

Daher folgende Idee: Die Zitrone öffnet sich für Debattenbeiträge hochschulpolitisch Aktiver.

Ihr seid im StuPa oder im AStA? Ihr habt etwas Spannendes zu sagen, was Studis und andere Hochschulpolitiker interessieren könnte? Ihr wollt Feedback zu Eurem Standpunkt bekommen? Schreibt einen Beitrag für die Zitrone!

Er wird veröffentlicht unter folgenden Bedingungen:

  • Ihr gebt Euren Klarnamen an (Vor- und Zuname), sowie Eure Liste und Eure Funktion (z.B. AStA-Referent, StuPa-Parlamentarier)
  • Der Artikel ist auch für Laien verständlich und interessant, am besten auch mit Links zu Quellen. Ein guter Blog-Artikel eben.

Ich fände es dann sehr spannend, zu einem bisher nur hopo-intern groß diskutierten Thema in der Zitrone erst den einen und ein paar Tage später den anderen zusammenfassenden Standpunkt zu lesen.

Interessiert? Dann macht doch mit!

Der Autor dieses Artikels sitzt im Studierendenparlament für die Piraten.

Kommentar

StuPa-Wahl 2010 – Ergebnis

Bei der StuPa-Wahl 2010 wurden folgende Stimmen gezählt, aufgeschlüsselt nach Fakultäten. Jeder Wähler hatte 3 Stimmen.

Liste Phil WiSo Mat-Nat Hum Jura Alle %
GAL 445 420 428 155 140 1588 26,6
Jusos 244 384 201 83 156 1068 17,9
BEAT 309 122 121 106 10 668 11,2
Grüner Campus 93 48 297 61 4 503 8,4
Shine UP 132 143 119 49 20 463 7,8
Piraten 47 91 218 49 11 416 7,0
LUST 19 98 30 10 230 387 6,5
Linke.SDS 92 91 97 43 34 357 6,0
RCDS 79 108 27 3 76 293 4,9
LHG 18 77 32 4 73 204 3,4
HuSo 16 1 3 1 0 21 0,4

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung für das kommende Studierendenparlament:

StuPa-Sitzverteilung: Jusos 5, GAL 7, BEAT: 3, Linke.SDS: 2, LUST: 2, HuSo: 0, RCDS: 1, Grüner Campus: 2, Piraten: 2, LHG: 1, Shine UP: 2

(Quelle: Beobachtung der Auszählung, ohne Gewähr)

Nachtrag 18.50: Aufschlüsselung nach Fakultäten hinzugefügt.

Nachtrag 13.7.: LUST-Ergebnis an der WiSo korrigiert, so stimmt dann auch die Summe.

Kommentare (6)

11 Listen zur StuPa-Wahl 2010

Zur diesjährigen Wahl zum Studierendeparlament wird es eine große Auswahl geben – insgesamt 11 Listen treten an:

Von uns aus wird es dieses Jahr leider keine Video-Interviews geben. Aber gerüchteweise werden wir besonders von Hochschulpolitikern gelesen – schreibt Eure Fragen an sie doch einfach in den Kommentaren, bestimmt wird sie jemand beantworten.

Und eventuell bereitet ja unser Campusradio Funk UP etwas zu den Wahlen vor?

Nachtrag 3.7.: Link zum Grünen Campus hinzugefügt.

Kommentar

« Vorherige Einträge