Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Archiv zur KategorieEreignis

StuPa-Wahl 2010 – Ergebnis

Bei der StuPa-Wahl 2010 wurden folgende Stimmen gezählt, aufgeschlüsselt nach Fakultäten. Jeder Wähler hatte 3 Stimmen.

Liste Phil WiSo Mat-Nat Hum Jura Alle %
GAL 445 420 428 155 140 1588 26,6
Jusos 244 384 201 83 156 1068 17,9
BEAT 309 122 121 106 10 668 11,2
Grüner Campus 93 48 297 61 4 503 8,4
Shine UP 132 143 119 49 20 463 7,8
Piraten 47 91 218 49 11 416 7,0
LUST 19 98 30 10 230 387 6,5
Linke.SDS 92 91 97 43 34 357 6,0
RCDS 79 108 27 3 76 293 4,9
LHG 18 77 32 4 73 204 3,4
HuSo 16 1 3 1 0 21 0,4

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung für das kommende Studierendenparlament:

StuPa-Sitzverteilung: Jusos 5, GAL 7, BEAT: 3, Linke.SDS: 2, LUST: 2, HuSo: 0, RCDS: 1, Grüner Campus: 2, Piraten: 2, LHG: 1, Shine UP: 2

(Quelle: Beobachtung der Auszählung, ohne Gewähr)

Nachtrag 18.50: Aufschlüsselung nach Fakultäten hinzugefügt.

Nachtrag 13.7.: LUST-Ergebnis an der WiSo korrigiert, so stimmt dann auch die Summe.

Kommentare (6)

11 Listen zur StuPa-Wahl 2010

Zur diesjährigen Wahl zum Studierendeparlament wird es eine große Auswahl geben – insgesamt 11 Listen treten an:

Von uns aus wird es dieses Jahr leider keine Video-Interviews geben. Aber gerüchteweise werden wir besonders von Hochschulpolitikern gelesen – schreibt Eure Fragen an sie doch einfach in den Kommentaren, bestimmt wird sie jemand beantworten.

Und eventuell bereitet ja unser Campusradio Funk UP etwas zu den Wahlen vor?

Nachtrag 3.7.: Link zum Grünen Campus hinzugefügt.

Kommentar

Audimax besetzt

Das Audimax am Neuen Palais wurde heute gegen 16 Uhr besetzt. Etwa 30 Studenten halten sich derzeit dort im Haus 8 auf, um Ihren Forderungen aus dem letzten Bildungsstreik im Juni Nachdruck zu verleihen. Diese sind:

  • mehr Selbstbestimmung für Lernende
  • die Demokratisierung des Bildungssystems
  • die öffentliche Ausfinanzierung jeglicher Bildungseinrichtungen
  • die Verbesserung von Lehr- und Lernbedingungen
  • die Abschaffung von Selektion und dem damit verbundenen Konkurrenzdenken
  • eine kostenfreie Bildung und gleiche Chancen für alle.

Ebenso wolle man Solidarität mit den Besetzungen in Münster und Heidelberg zeigen, erklärte Nadine Lilienthal (Jusos). Zuvor waren auf der Vollversammlung um 13 Uhr rund 500 Studenten zusammengekommen.

Die Universitätsleitung habe bislang noch nicht reagiert. Viele der Besetzer wollen heute Nacht im Audimax übernachten und die Besetzung auch zum Gedankenaustausch untereinander nutzen.

Kommentare (2)

StuPa-Wahl 2009

StuPa-Sitzverteilung: RCDS 2, LUST 3, GAL 7, Jusos 7, Shine UP 3, BEAT 5, pr_oll 0, LHG 0

(Quelle: Mitschrift nach Auszählung aller Stimmen)

pr_oll und die LHG haben den Einzug ins StuPa nur um wenige Stimmen im einstelligen Bereich verpasst. So könnte der 7. Sitz der Jusos nach Prüfung der Ergebnisse noch an eine der beiden Listen gehen.

Mit diesem Ergebnis kommt die bisherige AStA-Koalition aus Jusos, Shine UP und den Vorgängern von BEAT wieder auf eine Mehrheit mit 15 von 27 Sitzen. Zwar erlangt BEAT nur 5 Mandate (die Vorgänger hatten zusammen 7), dafür wachsen die Jusos aber von 5 auf 7 Sitze. Alle anderen Listen bleiben konstant.

Die Wahlbeteiligung stieg von 9,9% auf 11,3%.

In den Senat wurden Maja Wallstein (Jusos) und Björn Ruberg (GAL) gewählt.

Siehe auch: Wahlticker des AStA

Kommentare (2)

Video-Interviews zu StuPa-Wahlen 2009

Acht verschiedene Listen treten zu den diesjährigen Wahlen fürs Studierendenparlament an – und damit Ihr wisst, wofür sie stehen, haben wir wieder allen angeboten, mit uns ein Video-Interview zu machen. Daraus sind sechs Gespräche à 5 Minuten entstanden:

Von Liste 4: “BEAT – Bildung jetzt!” und Liste 8: “pr_oll” erreichte uns leider keine Zusage.

Wählen könnt Ihr vom 14. bis 16. Juli (Dienstag bis Donnerstag) an allen drei Standorten der Uni.

Nachtrag 8.7.: Inzwischen wollte Liste 4: “BEAT – Bildung jetzt!” ihr Interview nachholen, allerdings als Gesprächspartner nicht Kandidaten, sondern nur Handpuppen zeigen lassen. Das hätten wir aber als unfair gegenüber den anderen Listen empfunden. So hat sich BEAT nun selbst interviewt.

Nachtrag 12.7.2011: Liste 5 “RCDS” wurde auf Bitte des Interviewten gelöscht.

Nachtrag 16.7.2012: Liste 1 “LUST” wurde auf Bitte der Interviewten gelöscht.

Nachtrag 18.12.2012: Liste 7 “LHG” wurde auf Bitte der Interviewten gelöscht.

Kommentare (21)

« Vorherige Einträge