AStA

Was ist der AStA nochmal?
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist das ausführende Organ der studentischen Interessenvertretung, dem Studierendenparlament (StuPa), an der Universität Potsdam.

Er ist vor allem politisch aktiv und tritt für die Rechte der Studierenden vor Universität und Landespolitik ein. Der Anspruch ist, die Universität aktiv mitzugestalten und eigene Schwerpunkte zu setzen, die aus studentischer Sicht wichtig sind. Außerdem werden studentische Initiativen dabei unterstützt, sich zu vernetzen und aktiv zu werden – egal ob Fachschaftsräte, Hochschulgruppen, Initiativen oder lose organisierte Studierende. Darüber hinaus stellt der AStA zahlreiche Beratungsangebote – beispielsweise für Prüfungen, Mietrecht oder BAföG- und Sozialberatung. Der AStA trifft sich einmal in der Woche und alle Referent*Innen sind jeweils für 1 Jahr im Amt.

Aufgaben sind: Bürosprechzeiten, Beantwortung von Studi-Anfragen, Projekte und die Unterstützung anderer AStA Mitglieder, außerdem konzentrieren sich die Mitglieder auf ihre jeweiligen vom StuPa festgelegten Referate. (15: Finanzen, Campuspolitik, Bildungspolitik, Hochschulpolitik, Geschlechterpolitik, Sozialpolitik, Öffentlichkeits- und Pressearbeit, Antimilitarismus und Forschungsethik, Antirassismus, Antifaschismus, Kultur, Studentisches Kulturzentrum (KuZe), Internationale Studierende, Umwelt und Verkehr.

Für uns im AStA sind Hanna Große Holtrup ( Hgrosseholtrup@astaup.de ) und Jonathan Wiegers( jwiegers@astaup.de ) vertreten.


Was macht Hanna gerade?
In den letzten Wochen habe ich die Students for Future Hochschulgruppe mit gegründet. Mit dieser Gruppe haben wir im Rahmen der Climate Week einige Veranstaltungen organisieren können.

Außerdem sind wir in den Dialog mit den Verantwortlichen des Studierendenwerks für die Mensa getreten. Wir konnten einige Anregungen einbringen zu einer nachhaltigen Umstellung der Mensa durch z.B. veganes Essen.

Für die nächsten Wochen und Monate habe ich nun vor an den Standorten Neues Palais und Griebnitzsee einen Fairteiler von Foodsharing einzurichten. Außerdem möchte ich das Lastenrad des AStAs und die Kooperation mit Nextbike mehr bewerben.

Im Frühjahr stehen dann die Verhandlungen mit VBB an, dort möchten wir versuchen ein Öko- Semesterticket für die Studierenden zu bekommen.

…Und hoffentlich noch ganz viele andere Ideen in die Tat umsetzen !

Mehr Infos: http://astaup.de/